Tag 1: Bulletproof Kaffee & Co.

Heute, am ersten Tag meiner ketonen Ernährung*, bin ich mit einem Bulletproof Kaffee gestartet. Das ist ein Kaffee, der mit Weidebutter* und einem hochwertigem Öl (MCT-Öl*) vermischt wird.

Ich habe dazu folgende Zutaten verwendet:

Das ganze habe ich dann in einem Smoothie-Maker* verquirlt. Das Mixen ist sinnvoll, damit sich alle Zutaten gut vermischen und keine Fettaugen auf dem Kaffee schwimmen. Diese Mixtur ist etwas gewöhnungbedürftig. Es schmeckt nicht schlecht, aber mein Lieblingsgetränk wird es wahrscheinllich nicht werden.

Das ich heute sehr früh aufgestanden bin (05.30 Uhr) habe ich heute sogar zwei Bulletproof Kaffee’s getrunken. Den zweiten habe ich zur normalen, sonntaglichen Frühstückszeit mit 2 gekochten Eiern verzehrt.

Wie man auf dem Bild erkennen kann, bildet sich beim Mixen eine Schaumkrone, wie aus aufgeschäumter Milch. Dafür ist die Weidebutter verantwortllich. Durch Zugabe dieser, entsteht eine Art Milchkaffee. Vielleicht ist es deswegen auch ein bißchen gewöhnungsbedürftig, da ich meinen Kaffee sonst schwarz trinke.




Zum Mittagessen gab es gebratene Hähnchenbrust mit geschmortem „Pfannengemüse“ (Paprika grün, rot, orange und rote Zwiebel). Alles in hochwertigem Wallnuss-Öl* angebraten. Abends gab es Pimentos de Pradón (Bratpaprika in Olivenöl*) mit grobem Salz, Käsewürfel (Gouda), Fleischwurst (Ring) und Salatgurke (Bio mit Schale). Zum Fernsehgucken wurden dann noch die restlichen Käsewürfel aufgegessen.

Getrunken wurde den ganzen Tag nur Wasser, verfeinert mit Zitrone (Bio) und Minzblättern (Bio), sehr erfrischend. Ach ja… und zwei Bulletproof Kaffee’s

Bewerte den Artikel.
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar verfassen