Tag 4: Start mit Bulletproof Kaffee

Auch dieser Tag startet mit dem Bulletproof-Kaffee, bei dem ich nun 2 Esslöffel MCT-Öl* und nicht mehr nur einen Teelöffel verwende. Außerdem nehme ich nun 40 g Weidebutter, statt bisher nur 20 g. Ich habe den Fettanteil erhöht, da ich mich lt. Urin-Teststreifen* immer noch nicht richtig in der Ketose befindet. Trotz meines Beitrags vom 2.ten Tag.


Meine Frau ist mittendrin, obwohl wir das gleiche Essen. Das ist wohl von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Auf jeden Fall muss man soviel (hochwertiges) Fett, wie irgendwie möglich, zu sich nehmen – was für eine Diät ja eigentlich paradox ist. Besonders gut ist dabei MCT-Öl*, da dies gut verdaut wird und dadurch nicht in die Fettpolster, die ja schwinden sollen, angelagert wird. Auch wenn ich mich noch nicht richtig in der Ketose befinde, nehme ich ab. Das kann man auch auf der Seite „Meine Messdaten“ nachlesen. Diese Teststreifen* zur Messung im Urin, sind aber auch sehr ungenau. Es gibt bessere Messmethoden.

Zum Mittag gab es neben einem Kaffee noch zwei Stremellachse mit Dill, eine kleine Snack-Salatgurke und ein Ei. Alles in allem 49 g Fett, 65 g Eiweiß und nur 5 g Kohlenhydrate. Um das genau ermitteln zu können, nutze ich ab sofort MyFitnessPal.

Zu Abend wurde gergrillt. Es gab Tomate-Mozarella-(Salat) mit Basilikum. Gegessen wurden zwei Stücke fettiges Bauchfleisch und 2 fettige Bratwürstchen. Dazu noch ein kleiner Klecks Senf.

Dann wurden als kleiner Snack noch ein paar Macadamia-Nüsse* gegessen.

Bewerte den Artikel.
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar verfassen