Tag 6: Ketose-Phase beginnt (endlich)

Endlich beginnt meine Ketose-Phase. Die Ketose-Urin-Stix* haben nun endlich die Farbe geändert. Ich befinde mich erst am Anfang. Genauere Werte sollte das Blutanalysegerät On Call DK Dual* zusammen mit dem On Call Stichhilfe* liefern, das heute per Post ankommen sollte.

Endlich… Ketose-Phase beginnt.

Hier mal eine kleine tabellarische Ansicht, ab welchem mmol/l Wert man in der Ketose ist. mmol/l zeigt die Konzentartion der Ketonkörper im Blut an.

WertZustandErklärung
< 0,2 mmol/lkeine KetoseNormalwert
0,2-0,5 mmol/lleichte KetoseErste Vorteile
0,5-3,0 mmol/lKetoseOptimaler Bereich
3,0-6,0 mmol/lKetoseKeine weiteren Vorteile

Jetzt ist es klar. Ich befinde mich in der Ketose. Das Blutanalysegerät ON Call Dual* hat heute mittag 1,5 mmol/l gemessen. Also liege ich im optimalen Bereich – kann mich aber noch verbesssern. Wie man meinen Messdaten entnehmen kann (Ernährungswerte), habe ich den bisherigen hohen Wert an Eiweiß vermindert – zuviel Eiweiß ist bei der Ketose nämlich kontraproduktiv.

Meine Ketose-Messdaten ab 13.09.2019:

Zum Mittagessen gab es heute ein paniertes Hähnchenschnitzel, was 15 g Kohlenhydrate mit sich bringt. Da 30 g pro Tag die Grenze darstellt, ist noch Raum nach oben, zumal ich heute noch keine Kohlenhydrate zu mir genommen habe.

Auf dem Fußballplatz wurden heute die Mannschaftsfotos für die neue Saison (mit meinen beiden Söhnen) gemacht. Dort habe ich eine Bratwurst – zwischendurch – gegessen.

Abends gab es dann einen gemischten Salat mit Hähnchenkassler-Würfeln. Das Dressing bestand aus 50 ml Sahne, 2 Esslöffel Wallnus-Öl*, gehacktem Dill, Salz und Pfeffer.

Bewerte den Artikel.
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar verfassen